Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Ordnungspartnerschaft

Ordnungspartnerschaft
Ordnungspartnerschaft
Kooperationspartner der Polizei Düsseldorf

Die Ordnungspartnerschaften dienen der Intensivierung der Zusammenarbeit im Interesse der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.


Ordnungspartnerschaft zur Verbesserung der Sicherheit in Bahnen und Bahnhöfen

Beteiligt sind Staatsanwaltschaft, Bundespolizei, DB Station & Service AG,  Rheinbahn AG, DB Netz AG, DB Regio NRW GmbH, DB Sicherheit GmbH, DB Konzernsicherheit, Ordnungs- und Servicedienst der Stadt Düsseldorf.
Die Ordnungspartnerschaft dient zur Verbesserung der Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen.


Ordnungspartnerschaft "Kriminalitätsbekämpfung und Präsenzprojekte"

Die Ordnungspartnerschaft besteht seit 2006 zwischen Polizei, OSD und der Stadt Düsseldorf.
Beobachtet werden der Auftritt problematischer Gruppen in kriminalitätsbelasteten Bereichen (Brennpunkte) sowie die Entwicklung von Angsträumen.
Es erfolgt ein Lagebildaustausch sowie die gegenseitige Übermittlung von lagerelevanten Einsatzfeststellungen und anlassbezogenen, gemeinsamen Lageinterventionen.


Ordnungspartnerschaft Doppelstreifen "Polizei/ Ordnungs- und Servicedienst " (OSD) der Stadt Düsseldorf

Der Kooperationsvertrag besteht seit September 2006 zwischen der Stadt Düsseldorf und dem Polizeipräsidium Düsseldorf.
Zur Verbesserung der subjektiven und objektiven Sicherheitslage werden auf lokaler Ebene Doppelstreifen (OSD sowie Beamtinnen/Beamte der Polizeiinspektionen) lageangepasst durchgeführt.


Ordnungspartnerschaft "Universitätscampus"

In abgelegenen Bereichen des Universitätsgeländes wurden Frauen Opfer von Sexualstraftaten.
Die Anzahl der Diebstahlsdelikte ist auf dem Universitätsgelände sehr hoch.
Beteiligte der Ordnungspartnerschaft sind Polizei, Universitätsklinikum, Studentenwerk und die Fachhochschule.
Es besteht ein Servicetelefon für Geleitservice über das Universitätsgelände für Frauen in den Abendstunden durch Sicherheitsbeauftragte.


Ordnungspartnerschaft "Aktion Sicherheit für Radfahrerinnen und Radfahrer"

Diese Ordnungspartnerschaft besteht seit 2013.
Träger der Kampagne „sehen und gesehen werden“ sind die Polizei, die Stadt und die Verkehrswacht Düsseldorf. Assoziierte Partner sind Antenne Düsseldorf, Center TV, ADFC, Radnacht, Fachhochschule Düsseldorf, Melon Helmets, die Radstation, B.A.D.S, Biker for Kids, Wall AG, Rheinbahn, 3M, UPS, Evangelischer Medienverband, Dekra, die Transportbotschafter, Sozialwerk der Polizei, Death Pedal.