Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Leitung (m/w/d) im Bereich des Digitalfunks

Symbolbild eines sendenden und empfangenen Funksystems
Leitung (m/w/d) im Bereich des Digitalfunks
Wollen Sie zur guten Qualität der Arbeit der Polizei beitragen? Dann bewerben Sie sich und beziehen Sie vielleicht schon bald ein Büro am Duisburger Innenhafen.

Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Ein-satz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verant-wortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen!
Wir sorgen für:

  • einen spannenden Arbeitsplatz
  • flexible Arbeitszeiten
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit)
  • Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsprävention

Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stim-men. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nord-rhein-westfälischen Polizei.

Ihre neuen Aufgaben

Die Abteilung 5 – Autorisierte Stelle NRW und Kommunikation – ist der zentrale Ansprechpartner für alle Fragen zum Digitalfunk, seiner Infrastruktur und des Betriebs für alle Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) des Landes NRW und bietet für die Polizei NRW als technisches Ingenieurbüro ein breites Spektrum an Lösungen in der Kommunikationstechnik einschließlich seiner Infrastruktur an. Die Autorisierte Stelle NRW vertritt das Land NRW bei der Bundesanstalt für den Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BDBOS) in Berlin sowie in den verschiedenen Arbeitskreisen von Bund und Ländern. In Ihrer neuen Hauptverantwortung als Dezernatsleitung sind Sie für die im Digitalfunk eingesetzte Technik, die zum Betrieb der Autorisierten Stelle NRW notwendig ist, verantwortlich. Des Weiteren sind die Funkendgeräte für die Polizei in NRW ein zentrales Thema. Ihre neuen Aufgaben als Leiterin bzw. Leiter des Dezernats 52 umfassen:
 

Personalführung

  • Personalauswahl und -einsatzmanagement
  • Durchführung von Jahres- und Mitarbeitergesprächen
  • Erstellung von Stellenausschreibungen und Beurteilungen
  • Eskalationsstufe für Personalkonflikte

 

Planung, Auswahl und Erstinbetriebnahme von Maßnahmen rund um Funksysteme und -geräte
Planung, Auswahl, Ausführung und Betrieb der zentralen Sicherheits- und Betriebstechnik für den Digitalfunk BOS
Weiterentwicklung und Betrieb der Vorhaltenden Stelle NRW
 

Konzeptionelle Ausrichtung und Ausgestaltung der Aufgaben im Dezernat

  • Gestaltung der Aufbau- und Ablauforganisation im Dezernat, insbesondere in Bezug auf mögliche Veränderun-gen von Aufgabeninhalten
  • Überwachung von Vorschrifteneinhaltung, z. B. DSG NRW, LHO, Arbeitsschutz
  • Beratung und Unterstützung des IM NRW und der Polizeibehörden in Fragen des Digitalfunkeinsatzes
  • Erstellung von landesweiten Konzepten und Richtlinien unter Berücksichtigung von technischen, betrieblichen, wirtschaftlichen und polizeitaktischen Gesichtspunkten
  • Budgetkalkulationen, -analysen und -ermittlungen im Zusammenhang mit Haushaltsmittelerfordernissen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Marktbeobachtungen im Zusammenhang mit neuer Kommunikations- und Informationstechnik, einschließlich de-ren Innovationszyklen

 

Aufgaben als mandatiertes Mitglied für alle BOS NRW im Arbeitskreis „Betrieb“
Mitwirkung bei Leitungsaufgaben der Abteilung
Vertretung der Dezernatsleitungen 51 und 53

Was Sie mitbringen müssen
  • Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Masterstudiengang) im Bereich der Kommunikations-, Nachrichten- oder Informationstechnik oder eine vergleichbare naturwissenschaft-liche bzw. technische Studienrichtung

oder

  • einen Masterabschluss an einer Fachhochschule in den aufgeführten Fachrichtungen, wenn der betreffende Akkreditierungsbeschluss die Öffnungsklausel für die Laufbahngruppe 2.2 enthält (der entsprechende Nachweis ist beizufügen)

und

  • Sie verfügen über mindestens 5 Jahre praktische Erfahrung in einer leitenden Position

und

  • darüber hinaus sollten Sie die Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung (erweiterte SÜ2) mitbringen. Dies setzt voraus, dass sich Ihr Wohnsitz seit mindestens fünf Jahren in der Bundesrepublik Deutschland oder einem Mit-gliedsstaat der EU befindet.
Wünschenswert sind
  • Sie bringen Berufserfahrung im Bereich der Funkarchitektur mit und haben Kenntnisse von Funksystemen.
  • Sie zeichnen sich durch Verhandlungsgeschick und Kommunikationsfähigkeit aus.
  • Auch verfügen Sie über Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit, Datenschutz sowie Arbeitsrecht und zu anderen Schnittstellenthemen wie dem Haushalts- und Fahrzeugwesen.
  • Zudem bringen Sie Erfahrung in Verhandlungen zur Koordinierung von gemeinsamen Aufgaben von unterschiedlichen Behörden mit.
  • Idealerweise haben Sie Führungserfahrung mit einer Führungsspanne von mindestens 10 Personen.
  • Erfahrung auf dem Gebiet der Mitarbeiterführung von Führungskräften runden Ihr Profil ab.
Haben Sie Fragen?

Wenden Sie sich gern an:
Frau Ulrike Nickel 0203/4175-5000, für fachliche Fragen
Frau Lisa Sproß 0203/4175-7263, für Fragen zum Bewerbungsverfahren

Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 14 TV-L ist möglich.

Jetzt bewerben!

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 24.08.2022 unter Angaben des Aktenzei-chens 93/22 – Dez. 52 per E-Mail mit Anlage im PDF-Format an
karriere.lzpd [at] polizei.nrw.de oder postalisch an folgende Adresse: Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW, Personalstelle, Schifferstraße 10, 47059 Duisburg

Uns liegt die berufliche Entwicklung von Frauen besonders am Herzen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Außerdem freuen wir uns ganz besonders über Bewerbungen von Menschen, von denen bisher noch zu wenige bei uns arbeiten: Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen gleichgestellte Menschen sowie Menschen mit einer Migrationsgeschichte.

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110